Über mich






Ich widme mich seit über 15 Jahren intensiv der Malerei und habe viele Kurse, Workshops und Akademiewochen besucht. Meine Dozenten waren und sind Reimund Franke, Viorel Chirea, Gabriele Musebrink, Felix Eckardt, Isolde Angerer und einige andere mehr.


Nachdem ich verschiedene Techniken erlernt habe, gilt meine große Begeisterung der abstrakten Malerei. Das Besondere bei den Bildern aus der Serie "Wilde Mischung" ist, dass das Material "mitarbeitet". Ich trage selbst hergestellte Spachtelmassen auf und gebe verschiedene Flüssigkeiten und Pigmente hinein. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung treten  die Flüssigkeiten in Reaktion - meistens stoßen sie sich ab und genau diesen Effekt möchte ich erhalten. Es entstehen Risse und lebendige, ausdrucksstarke Oberflächen, die teils haptisch anmuten und die Bilder reliefartig wirken lassen.


Dass ich nicht genau vorhersagen kann, wie das (Zwischen-)Ergebnis aussieht, und das "darauf eingehen müssen", macht diese Art des Arbeitens für mich so interessant.


Auch das Arbeiten mit Bitumen macht mir aufgrund des ungewöhnlichen Farbauftrags große Freude. Für mich beinhaltet das Material an sich eine große Kraft. Auch Bitumen fordert ein Daraufeingehen ein, denn durch seine intensive Farbigkeit und Materialität schlägt es immer wieder durch und hat ein Eigenleben.


Filigraner kommen dagegen die Arbeiten aus der "Sprühtechnik"-Serie daher. Hier ist mir als Ausdruck des Bildes eine Leichtigkeit wichtig, deshalb kombiniere ich diese Bilder gerne mit Lasuren oder zarten Zeichnungen.


Für die gegenständlichen Arbeiten nehme ich mir zumeist selbst gemachte Fotos und  Schnappschüsse zum Vorbild, deren Eindruck auf mich und deren Atmosphäre ich darstellen möchte.


Seit ca. 2 Jahren arbeite ich nun auch verstärkt an Collagen. Sowohl selbst hergestellte Collage-Papiere als auch "Schnippsel" aus anderen Bereichen arbeite ich ein.